Aktuelles – Schule am Pappelhof
 

Kategorie: Aktuelles

Neue Seite entsteht – informieren Sie sich hier

| Kommentare deaktiviert für Neue Seite entsteht – informieren Sie sich hier

Eine neue Seite schmückt unsere Homepage.

Sie heißt eSafety“. Das ist englisch und bedeutet soviel wie Sicherheit im Internet.

Zu finden ist die Seite unter “Schwerpunkte”. Warum gibt es jetzt so eine besondere Seite?

Ganz einfach: Die Gefahren im Internet machen auch vor uns und unseren Kindern nicht Halt. Auch wir sollten gewappnet sein und zumindest wissen, wie man sich im Internet und den sozialen Medien richtig verhält.

Viele unserer fast erwachsenen Schülerinnen und Schüler verwenden What’s App, Facebook und ähnliche Socialnetworks. Die wenigsten kennen allerdings die Gefahren.

Wir wollen in Zukunft darüber auf dieser Seite, im Unterricht, aber auch auf Elternversammlungen und Versammlungen des Personals aufklären.

Einen Anfang macht die Linksammlung auf dieser Seite. Die gelben Tafeln sind interessant für die Kinder, die Grünen wenden sich an erwachsene Leser. Das ist erst der Anfang, die Tafel wird sich bestimmt füllen.

Letzter Schultag 2017/2018

| Kommentare deaktiviert für Letzter Schultag 2017/2018

Letzter Schultag vor den Sommerferien, Schulversammlung, Zeugnisse und viele gute Wünsche für die Ferien – das erwartet uns alle heute in der Schule.
 

Nach einem turbulenten Jubiläumsjahr haben wir uns die freie Zeit verdient. Der Sommer meint es gut mit uns.Vielen Dank an alle Mitarbeiter der Schule für  Engagement und Einsatzbereitschaft.

Erinnert sei nochmal an unser 20. Jubiläum im September, das Rumpelstilzchen und dem rappenden König zu Weihnachten, dem turbulenten Sportfest bei der Bundespolizei und dem überarbeiteten Hahn zum Pappelfest.

Außerdem hatten wir einen Monat lang Besuch von der Maus.Sie schaute bei allen vorbei und schrieb alles in ihr Reisetagebuch. Wir hatten Glück, dass sie noch bei uns war. Jetzt ist sie im Weltall unterwegs.
Mit eTwinning waren wir erfolgreich. 2 Projekte erhielten ein Qualitätssiegel, davon gewann eines sogar den Deutschen eTwinning-Preis.
Und ….
Wir sind eTwinning – Schule.
Mit einem neuen Projekt schufen wir unser Denkmal Respekt, welches jetzt im Schulhaus steht und uns an ein respektvolles Miteinander erinnert. Mehr über die Projekte erfahren Sie auf der etwinning – Seite.

Essen ist fertig!

Projektwoche

Echte Hühner lebten eine Woche lang auf unserem Schulhof.

Unsere Pappeln lernten laufen

Das sollten Sie gelesen haben

| Kommentare deaktiviert für Das sollten Sie gelesen haben

Seit Beginn des Schuljahres beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule, einer Schule aus Belgien, Polen und Griechenland im Rahmen des eTwinning-Projektes “Was du nicht sagst” mit dem Thema KOMMUNIKATION. Es geht hier um verschiedene Kommunikationsarten für Menschen mit Behinderung, aber auch Kommunikation ohne Sprache für alle Menschen. Zusammenfassend ist ein Online-Magazin entstanden, dass sich sehen lassen kann.

Wir laden Sie ein, in dem Magazin zu blättern, schmökern und lesen.

Klicken Sie bitte dieses Bild an und sie gelangen zum Magazin.

Was sonst noch zu diesem Projekt entstanden ist, können Sie hier sehen und ausprobieren.

 

Unser Denkmal ist fertig

| Kommentare deaktiviert für Unser Denkmal ist fertig

Sie erinnern sich bestimmt – mit diesem Denkmalentwurf haben wir im Europäischen Wettbewerb einen Preis gewonnen.

Nun ist es wirklich geworden. Es steht in der ersten Etage und erinnert uns an ein respektvolles Miteinander.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 
Nun stehen dort 3 Pappeln, die noch ganz namenlos sind.
Wir möchten euch deshalb aufrufen:
Wie sollen unsere Pappeln heißen?
Die Klasse U2 und die Schülerinnen und Schüler des Berufsfeldes “Medien” haben dafür extra einen Trickfilm produziert:
 

 

…nur noch schnell die Welt retten…

| Kommentare deaktiviert für …nur noch schnell die Welt retten…

Schülerinnen und Schüler erarbeiteten in einem Projekt zur Vermeidung von Müll eine Episodenhandlung, die sie nun der Schule und Gästen vorführten:

 

(Quelle: Titel “Ich muss nur noch schnell die Welt retten” von Tim Bendzko)